Familienrecht

Gern berate ich Sie zu allen rechtlichen Fragen rund um Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft.

 

Auch für die sensible Thematik gesetzlicher Vertretungsfunktionen wie Vormundschaft, Pflegschaft und rechtliche Betreuung bin ich diskrete Ansprechpartnerin.

 

Gegenüber Ämtern und Behörden vertrete ich Ihre Interessen zu Sorge- & Umgangsrechtsfragen, Unterhalt, Personenstand sowie Adoption.

Aktuelles

Ich bilde mich für Sie fort!

 

Vom 19.04.-21.04.2015 nahm ich an der Fachtagung der BAG Verfahrensbeistandschaft im Kloster Frauenwörth teil. Die wunderbare Kulisse des Chiemsees und die Ruhe des Klosters ermöglichten den vielen anwesenden Professionellen (z.B. Verfahrensbeistände, Rechtsanwälte, Sachverständige, Richter) eine konzentrierte Arbeit und intensive Fortbildung zu dem zetralen Thema "(Paritätisches) Wechselmodell in Trennungsfamilien". Neben interessanten Workshops (z.B. Kunsttherapie als Arbeitsmittel für Verfahrensbeistände/Sachverständige?) hörte ich sehr bewegende und inspirierende Vorträge, u.a. von Alexander Korittko zum Thema "Traumatischer Stress in Familien" und von dem Psychologen Dr. Fichtner, der sich eindrucksvoll mit der Thematik hochkonflikthafter Familienstreitigkeiten und deren Auswirkungen und Einflüsse auf das kindliche Verhalten auseinandersetzte.

 

Am 10./11.03.2014 habe ich an dem 5. Bundeskongress Elternkonsens in Naumburg teilgenommen. Wieder einmal war dieser Kongress, der insbesondere auch eine Plattform zum interdisziplinären Austausch der an Kindschaftssachen (z.B. Umgangs- & Sorgerecht, Unterbringung Minderjähriger) beteiligten Professionen (v.a. Richter, Rechtsanwälte, Psychologen/Sachverständige, Verfahrensbeistände, Jugendämter, Beratungsstellen) darstellt, eine große Bereicherung für mich. Neben ausgezeichneten Vorträgen (z.B. Frau Mechthild Reinhardt "2 x 2=Grün - oder Probleme sind versteckte Lösungen. Kinder im Spannungsfeld vieler Bezugspersonen"; RA Bernhard Theisen "Die Rolle der Anwaltschaft") konnte in Workshops ein intensiver Erfahrungsaustausch und kritische Diskussionen zum Umgang mit den Schwierigkeiten der hochstrittigen Familienkonflikte erfolgen. Schließlich stand der Kongress unter dem Motto "Wenn zwei sich streiten, was braucht das Kind?".

 

Ebenfalls sehr lehrreich und interessant war meine Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung des Deutschen Anwaltvereins zu dem Thema "Zugewinn trifft Nebengüterrecht", die am 09.05.2014 in Weimar stattfand. Der Referent, Herr Dieter Büte (u.a. Vorsitzender Richter Famileinsenat OLG Celle), gab einen anschaulichen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung zum Zugewinnausgleich und allem, was damit zusammenhängt (Auskunft, Belegführung, Umfang, Stichtage, Ermittlung Anfangs- & Endvermögen). Sehr interessant war jedoch auch die Besprechung der Problematik schwiegerelterlicher Zuwendungen während der Ehe.